Low Carb Käsekuchen (mit einem Mürbeteig aus Mandelmehl, für eine 26er Springform)





Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Mandelmehl
  • 120 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz


Für die Füllung:

  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 100 g Butter
  • 3 Ei(er)
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwas Zitronenabrieb


Zubereitung

Für den Mürbeteig das Mandelmehl mit Zucker, Butter, Ei, etwas Backpulver und einer Prise Salz ordentlich verkneten. Den glatten Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit die restliche Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig schlagen. Den Magerquark und den Schmand unterrühren und zum Schluss mit etwas frischem Zitronenabrieb verfeinern.Der Ofen kann nun auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

Den Teig für den Boden gleichmäßig in einer gefetteten 26er Springform verteilen. Dieser kann im Vergleich zu einem klassischen Mürbeteig etwas klebriger sein, mindert aber keinesfalls das Geschmacksresultat.Nun die Masse für die Füllung hineingießen und den Kuchen ca. 60 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Mit einem Stäbchen die Stichprobe machen und nach dem Backen gut abkühlen lassen und idealerweise über Nacht in den Kühlschrank stellen.Durch das Mandelmehl bekommt dieser Käsekuchen eine ganz eigene, nussige Note und ist zudem auch noch perfekt als Low-Carb Variante geeignet. Durch den Magerquark auch noch relativ kalorienarm im Vergleich zu der amerikanischen Cheesecake Variante mit Frischkäse.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.