AVOCADOAUFSTRICH





Zutaten 

  • 2 Stk Avocados
  • 4 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk Zitrone
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Die Avocado schälen und den Kern entfernen. Anschließend mit dem Saft der Zitrone im Mixer pürieren.
Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit dem ebenfalls fein gehackten Knoblauch unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Sie können noch mit einem Spritzer Sojasauce den Avocadoaufstrich verfeinern.

Die Avocado hat wegen ihres hohen Fettgehalts (rund 30 Prozent) keinen besonders guten Ruf. Doch viele wissen dabei nicht dass es sich hierbei um wertvolle ungesättigte Fettsäuren handelt, die gut für den Körper sind und sich positiv auf den Blutfettspiegel auswirken - und außerdem sehr gut verdaulich sind.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

KOHLENHYDRATREDUZIERTE LASAGNE





Zutaten

  • 1 Prise Basilikum
  • 2 Stk Karotten
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Pfeffer
  • 75 g Ricotta
  • 500 g Rinderfaschiertes
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Schafkäse
  • 80 g Sellerie
  • 1 Prise Thymian
  • 6 Stk Tomaten
  • 250 ml Tomatensauce
  • 125 ml Weißwein
  • 2 Stk Zucchini
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Zuerst das Rinderfaschierte in etwas Olivenöl anbraten. Klein geschnittene Zwiebel und Tomaten dazu geben und köcheln lassen.
Sellerie und Karotten in mundgerechte Stücke schneiden und im Weißwein weich kochen.
Fleisch würzen, Ricotta, Tomatensauce und Gemüse unterrühren. Mit Gewürzen abschmecken und in eine eingeölte Form gießen.

Die Lasagne mit zerbröseltem Schafkäse bedecken und bei 260 °C in den Ofen geben.

Tipps zum Rezept

Um Kohlenhydrate zu sparen, wird die "Lasagne" ohne Nudelplatten gemacht. Sie kann natürlich auch mit gekocht werden, schmeckt auf beide Arten sehr lecker.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SPARGELCREMESUPPE





Zutaten

  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 0.5 Becher Schlagobers
  • 500 g Spargel (weiß oder grün)
  • 1 l Suppe
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Den Spargel waschen, schälen (grünen Spargel nur das untere Drittel schälen), die holzigen Enden wegschneiden und die Spargelstangen in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob hacken.
In einem Topf den Spargel und die Zwiebel in der Butter kurz anbraten. Mit dem Mehl stauben und das Mehl kurz mitrösten.
Mit der Suppe ablöschen und 40 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe mit einem Mixstab pürieren, mit dem Schlagobers verfeinern und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept
Verwenden sie unbedingt grünen, frischen Spargel.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

ZUCCHINI CHIPS





Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz und Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1 kg Zucchini
  • 1 Stk Zwiebel (rot)


Zubereitung

Die Zucchini waschen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden und gut trocknen.
Zwiebel schälen und achteln.
Eine Pfanne sehr heiß werden lassen, die Zucchinischeiben in 3 EL Öl beidseitig knusprig braten, aus Der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen, in der selben Pfanne die Zwiebelachtel in 1 EL Olivenöl scharf anbraten und unter die Zucchinichips mischen.

Tipps zum Rezept
Die Zucchinichips sind eine ideale Beilage zu Gegrilltem.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

ZUCCHINICURRY





Zutaten 

  • 2 TL Bockshornkleesamen
  • 1 TL Chilipulver
  • 3 Stk Chilischoten (grün, frisch)
  • 2 cm Ingwer
  • 3 Stk Knoblauchzehen
  • 0.25 Bund Koriander
  • 1 Schuss Pfanzenöl
  • 2 Stk Tomaten
  • 2 Stk Zucchini
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch werden geschält und fein gehackt. Auch die Chilischoten werden fein gehackt, nachdem Sie gewaschen wurden.
Die Zucchini und die Tomaten werden gewaschen und beides in Scheiben geschnitten.
In einer Pfanne wird nun das Öl erhitzt und Zwiebel, Ingwer, Knoblauch, Chili und das Chilipulver miteinander vermischt und kurz angebraten. Anschließend kommen Die Tomaten- und Zucchinischeiben hinzu und alles wird weitere 6 Minuten unter ständigem Rühren angebraten.

Nun kommen die Korianderblätter und die Samen hinzu und alles wird weitere 5 Minuten angebraten, bis das Gemüse gar ist.
Zuletzt wird alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und serviert.

Tipps zum Rezept
Als Beilage empfiehlt sich ein indisches Fladenbrot (Chapatis).
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

OMELETTROLLE MIT FRISCHKÄSE UND SALAT





Zutaten

  • 10 Stk Cherry-Tomaten
  • 6 Stk Eier
  • 50 g Frischkäse
  • 0.25 Stk gelber Paprika
  • 0.25 Stk grüner Paprika
  • 1 TL Olivenöl
  • 3 zw Petersilie
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.25 Stk roter Paprika
  • 0.25 Stk Salatgurke
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 Stk Zwiebel


Zubereitung

Das Gemüse wird gewaschen. Von den Paprika werden die Kerngehäuse entfernt. Dann werden sie in kleine Würfel geschnitten. Die Cherry-Tomaten halbieren. Die Salatgurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel wird ebenfalls geschält und fein gewürfelt. Nun können Sie das Gemüse in einer Schüssel vermengen und die Petersilienblätter dazu geben.
Vier der Eier werden getrennt und nur das Eiweiß in eine Schüssel gegeben. Die letzten beiden Eier werden komplett dazu gegeben. Jetzt kommt noch ein Schuss Mineralwasser hinein und alles wird mit dem Schneebesen verquirlt.

In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erwärmen. Die Eiermasse in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis es an der Oberfläche nur noch ein wenig flüssig ist. Dann wird es umgedreht.
Zum Schluss wird das fertige Omelett mit Frischkäse bestrichen, das Gemüse in der Mitte verteilt und das Omelett zusammengerollt. Jetzt kann es serviert werden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

LOW-CARB BOHNENPÜREE





Zutaten 

  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Dose weiße Bohnen (ca. 225 g Abtropfgewicht)
  • 3 EL Zitronensaft


Zubereitung

Die weißen Bohnen werden aus der Dose in ein Sieb abgegossen, abgebraust und abtropfen gelassen. Den Knoblauch schälen und fein schneiden.
Jetzt können Sie in einem kleinen Topf etwas Olivenöl erhitzten und den Knoblauch darin andünsten. Die Bohnen und 2 EL Wasser werden dazu gegeben und alles ca. 2 Minuten erhitzt.

Dann die Mischung in einen hohen Rührbecher füllen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Falls das Püree zu fest ist, können Sie noch etwas Wasser untermischen, damit es geschmeidig wird. Zum Schluss wird das Püree mit Salz und Zitronensaft abgeschmeckt.

Tipps zum Rezept
Besonders aromatisch wird das Bohnenpüree, wenn Sie mit dem Knoblauch noch 1 TL Fenchelsamen anrösten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

RISOTTO MIT ZUCCHINI





Zutaten 

  • 3 Stk Karotten
  • 3 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g Reis
  • 0.125 l Rindssuppe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk Zucchini
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Waschen Sie zunächst den Reis und dünsten Sie ihn in einem Topf mit Salzwasser ca. 15 Minuten. Danach die Zucchini schälen und in kleine würfelige Stücke schneiden. Die Karotten ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.
Als nächstes die Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken und in einem großen Topf mit etwas Öl goldbraun rösten. Dann das Gemüse dazugeben und nochmals gut durchrösten.
Mit einem Spritzer Essig das Gemüse ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Oregano verfeinern.

Zum Schluss das Gemüse mit der Rindssuppe ablöschen und ganz weichdünsten lassen.
Das weiche Gemüse schließlich mit dem Reis vermischen und für ca. 10 Minuten bei 100° ins Backrohr stellen. Das Risotto dann nochmal gut durchmischen und heiß servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

FETTARME KARFIOLSUPPE





Zutaten 

  • 150 g Hühnerbrustfilet
  • 1 kpf Karfiol
  • 5 Stk Karotten
  • 1 Bl Lorbeer
  • 1 Prise  Salz
  • 1 EL Schnittlauch (gehackt)
  • 1 EL Suppenpulver
  • 0.5 l Wasser


Zubereitung

Zunächst den Karfiol gut waschen und in möglichst kleine Stücke zerteilen. Danach die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Hühnerbrustfilet in Würfel schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Suppentopf geben.
Mit Wasser aufgießen und mit dem Suppenpulver und dem Lorbeerblatt würzen.

Zugedeckt ca. 20 Minuten auf mittlerer Flamme gar kochen.
Abschließend salzen und den gehackten Schnittlauch unterrühren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

EINGEBRANNTER CHINAKOHL MIT KARTOFFELN





Zutaten

  • 1 kg Chinakohl
  • 300 g Kartoffel
  • 3 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 1.5 EL Mehl
  • 3 EL Öl
  • 3 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • 0.5 TL Salz
  • 120 ml Wasser


Zubereitung

Chinakohl in grobe Streifen schneiden. Kartoffel schälen, in ca. 4 cm große Stücke schneiden.
Kartoffel in Salzwasser kernig weich kochen und abgießen, ( Wasser auffangen). Öl in Topf erhitzen und Mehl darin anschwitzen bis ein bisschen braun ist.
Mit Kartoffelwasser aufgießen und Chinakohl dazugeben, würzen.

Kartoffel oben drauf geben und umrühren, wenn die Einbrenn zu dick ist ein bisschen Wasser dazu, aber vorsichtig denn der Chinakohl läßt sehr viel Wasser!
Zugedeckt ca. 15 Min. dünsten und abschmecken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.